Die Kooperation mit den Kindergärten im Einzugsgebiet unserer Grundschule hat eine gesetzliche Grundlage. Darüber hinaus liegt uns dieses Thema schon seit einigen Jahren am Herzen. Die Kooperation findet mit demSt. Gallus-Kindergarten und dem Albert-Schweizer-Kinderhaus und ab dem SJ 2013/2014 auch mit der Krümelkiste statt und wird von Frau Rischard und Frau Murmann- Ise durchgeführt.

 

Die Kooperation hat unterschiedliche Ziele:

Zum einen sollen die Kinder spielerischen Kontakt zur Schule aufnehmen, so dass der Übergang vom Kindergarten in die Schule problemlos vor sich geht. Durch das Beobachten der Kinder und beim Arbeiten mit ihnen sowie durch Gespräche mit den Erziehrinnen werden eventuelle Defizite der einzuschulenden Kinder festgestellt; gegebenenfalls werden Fördermassnahmen eingeleitet, so dass der Schulanfang für diese Kinder möglichst problemlos beginnt. Zur Kooperation gehört auch die Beratung der Eltern, um zu entscheiden, ob ein Kind frühzeitig eingeschult werden soll, ob eine Zurückstellung sinnvoll erscheint oder ob der Besuch einer Grundschulförderklasse der beste Platz für das Kind ist.

 

Im Einzelnen sieht unsere Kooperation so aus:

• Kooperationstreffen mit den Erzieher/Innen des St. Gallus Kindergartens, des Albert-Schweizer-Kinderhauses und der Krümmelkiste. Dabei kommen Vorgehensweise, Termine, Anregungen, Probleme usw. zur Sprache.

• Besuche in den Kindergärten
Die Kooperationslehrerin besucht jeden Kindergarten im Wechsel. Die einzuschulenden Kinder werden beobachtet. Mit kleinen Spielen und Aufgaben wird die kognitive, emotionale, motorische, sprachliche und soziale Entwicklung angeschaut. Besteht der Eindruck, dass es Defizite gibt, werden im Gespräch mit Erzieherinnen und den Eltern Fördermöglichkeiten erörtert. Genauso wird über eine eventuelle frühzeitige Einschulung der Kann-Kinder" oder eine Zurückstellung gesprochen.

• Zur Kooperation gehören auch Elterninformationsveranstaltungen, zu dem alle Eltern der einzuschulenden Kinder eingeladen werden. Die Eltern werden über Organisatorisches zur Einschulung informiert. Sie erfahren Wissenswertes über die Einschulung und haben an dieser Veranstaltung die Möglichkeit die Klassenzimmer der ersten Klassen, die Kernzeit und den Ganztagesbereich anzuschauen. Diese Veranstaltungen finden in der Regel im Frühjahr statt.

• Am Ende jeden Schuljahres treffen sich die Erzieherinnen mit der Kooperationslehrerin, um das vergangene Kooperationsjahr zu reflektieren .

Wenn das neue Schuljahr dann beginnt, sind alle gespannt und ein wenig aufgeregt: Kinder, Eltern und auch die Lehrerinnen!